Kirchenchor Cäcilia
- St. Aldegundis, Büttgen -
 




Termine

Presse

Impressum

Vorstands-Login
Username merken
  • PW vergessen?
  •   
    Monsignore Brans

    Ist die Kirche bei Euch immer so voll?" Diese Frage war berechtigt: Gestern Vormittag mussten sich zahlreiche Besucher der Vorster Pfarrkirche St. Antonius mit einem Stehplatz begnügen, nachdem sie zuvor verzweifelt nach einem Parkplatz gesucht hatten. Mitglieder aus allen drei Gemeinden waren nach Vorst gekommen, um zu erleben, wie Pfarrer Josef Brans der päpstliche Ehrentitel "Monsignore" verliehen wurde - die Ehrung nahm Weihbischof Rainer Woelki vor. Josef Brans gab sich beschieden: "Ich bleibe nach wie vor für alle der Pastor."

    Es hatte eine Überraschung sein sollen und Josef Brans gestand, erst am Samstag "den Braten gerochen zu haben". Rainer Woelki, der zum ersten Mal in seiner Funktion als Weihbischof nach Kaarst gekommen war, gab folgendes zu verstehen: "Es ist sicherlich eine besondere Auszeichnung für ein besonderes Engagement."



    "Lieber Josef, ich freue mich wirklich für dich": Mit diesen Worten überreichte er ihm die Urkunde, die Papst Benedict XVI. bereits am 24. November 2005 unterzeichnet hatte. Und an die Adresse der Besucher des Gottesdienstes gerichtet, fügte er hinzu: "Ich denke, dass etwas von dem Glanz Ihres Pfarrers auf Sie abstrahlen wird." Der Geehrte freute sich: "Ich nehme die Ehrung gerne an." Er betonte aber auch, dass die vielen Menschen, die ihn bei seiner täglichen Arbeit begleiten und unterstützen, Teil haben an dieser Auszeihnung: "Ohne sie wäre das nicht möglich gewesen."


    Dass die Messe etwas Besonderes war, sah der Betrachter unter anderem an den elf Fahnenträgern der Bruderschaften aus Büttgen, Vorst und Driesch, außerdem waren sehr viele Repäsentanten der drei Gemeinden anwesend. Bürgermeister Franz-Josef Moormann überbrachte beim anschließenden Umtrunk im Pfarrzentrum dem "lieben Monsignore" die Grüße der Stadt "für ein kirchliches Ereignis". Und er setzte noch einen drauf: "Herzlichen Glückwunsch, dass der Papst eine so gute Entscheidung getroffen hat." Diese Auszeichnung sei auch als Motivation zu werten. "Behalte die Kraft, bleib' gesund", diese Wünsche gab Moormann Josef Brans mit auf den Weg.

    Dr. Franz-Wilhelm Servaes sprach für den Pfarrgemeinderat. Er präsentierte kurz das Barett des Monsignores, das mehr Symbolcharakter hatte. Dr. Servaes gestand nämlich, dass er zunächst den Kopfumfang des Geehrten messen müsse, um eine passende Kopfbedeckung besorgen zu können. Josef Brans, vor 56 Jahren in Haltern/Westfalen geboren, ist jetzt in seinem 33. Priesterjahr und im 16. Jahr Dechant. "In jedem Gesicht der Anwesenden sieht man, dass die Menschen dich von Herzen gern haben", war Kaplan Daniel Schilling während der Messe aufgefallen. Brans vermutet, dass Schilling es war, "der das Ganze hinter meinem Rücken inszeniert hat". Fest steht, dass der Ehrentitel "Monsignore" so häufig nicht vorkommt und immer noch eine besondere kirchliche Auszeichnung darstellt.



    (barni, NGZ vom 09.01.2006)


         
     
     
         
     

    Kirchenchor Cäcilia Büttgen | Copyright © 2008 kirchenchor-buettgen.de | Alle Rechte vorbehalten